Timeline
Hintergrundinfos
FAQ
Listen
Heroes & Villains
Your Avengers
Reservierungen
Discord
Welcome back, guest.
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fragen & Antworten

─ Mary Jane Watson
is played by A STRANGER and looks like NOBODY.
Da ich sonst keinen anderen Bereich dafür finde...
muss ich euch leider hier bitten MJ einmal wieder zu löschen Confused hab mich da doch etwas übernommen... (Jacky weiß Bescheid)

Ich wünsche euch trotzdem alles liebe Glomp_by_Ros-s
30.07.21, 09:18 AM - Wörter:
#11
is played by dhalia and looks like Olsen, Elizabeth.
(30.07.21, 09:18 AM)Mary Jane Watson schrieb: Da ich sonst keinen anderen Bereich dafür finde...
muss ich euch leider hier bitten MJ einmal wieder zu löschen Confused hab mich da doch etwas übernommen... (Jacky weiß Bescheid)

Ich wünsche euch trotzdem alles liebe Glomp_by_Ros-s

Hallo Mary!
Das ist natürlich sehr schade, aber wir kommen deinem Wunsch natürlich mit der nächsten Blacklist nach Bandaid

Wir wünschen dir noch ganz viel Spaß in der Welt des RPGs und vielleicht sieht man sich ja noch einmal :heart:
in the eye of the storm
not ashamed anymore
I am Not Afraid Anymore Standing in the eye of the storm Ready to face this, dying to taste this, sick sweet warmth I am Not Afraid Anymoree I want what you got in store I'm ready to feed now, get in your seat now
So viel Verlust, den du in deinen jungen neunundzwanzig Jahren erlebt hast, erleben andere vielleicht noch nicht einmal in ihrem gesamten Leben, aber du müsstest lügen, wenn es dich nicht deutlicher gezeichnet hätte, als du zugeben möchtest. Manche Dinge ändern sich eben nie, oder werden auch mit der Zeit nicht einfacher und ganz bestimmt dann nicht, wenn man selbst noch nicht einmal richtig weiß, wie man mit all dem Schmerz und all der Wut - auf sich selbst, die vermeintlichen Freunde, die ganze Welt - umzugehen hat. Dein keines Intermezzo das du dir in Westview geliefert hast, das ist nicht unbeachtet geblieben und mittlerweile ist auf deinen Kopf ein saftiges Kopfgeld ausgeschrieben. Wie schnell die Menschen vergessen, dass du selbst irgendwann einmal ein Teil dieser Superheldengruppierung warst, die sich Avengers nannten. Es fühlt sich an, als ob selbst dieser Umstand so furchtbar lange in der Vergangenheit liegt, dass du es nicht einmal mehr greifen kannst. Nicht mehr richtig jedenfalls. Die guten Taten, die du getan hast liegen vergessen zwischen den Trümmern deines Lebens. Dich zu offenbaren würde bedeuten, früher oder später einmal mehr Bekanntschaft mit dem Raft zu machen, was du durchaus gerne vermeiden würdest, denn noch einmal hast du keinerlei Bedürfnisse in diesem Loch zu sitzen und darauf zu warten, dass man dich erlösen würde. Mittlerweile bist du dir sicher, dass deine Fähigkeiten, dein Dasein als Scarlet Witch durchaus dazu beitragen könnte, dass man dich noch länger nicht in die Finger bekommen wird. Letzten Endes hast du so viel Macht, dass du bezweifelst, dass dir jemand ebenbürtig sein könnte. Es war daher nur Zufall, dass du auf Erik Lehnsherr gestoßen ist - oder eher er auf dich - und es ist eine Art Zweckgemeinschaft, die ihr eingegangen seid. Dass es sich bei ihm um deinen Vater handeln könnte, das hast du selbst noch nicht so recht glauben können, selbst wenn du Tag um Tag feststellen musst, dass seine Ansätze, seine Ansichten auf diese Welt vielleicht genau das Richtige sind, um deinen neuen Weg zu gehen. Wenig überraschend also, dass du dich der Brotherhood angeschlossen hast und gemeinsam mit Agatha durchaus dafür sorgst, dass ihr unentdeckt bleibt, wenngleich du dich deinen ganz eigenen Studien zu widmen scheinst, weil deine Fähigkeiten schier endlos sind.
30.07.21, 04:35 PM - Wörter:
#12
─ Peter Parker
is played by A STRANGER and looks like NOBODY.
Hallöchen,

ich hab lange darüber nachgedacht und habe mich dazu entschieden euch zu verlassen. Die Entscheidung ist mir nicht so einfach gefallen, aber durch den Umzug muss ich noch viel klären und dann muss ich einige Abstriche machen. Tut mir leid und ich wünsche euch noch viel Spaß hier, vielleicht sieht man sich nochmal wieder!

Liebe Grüße,
Jacky <3
08.08.21, 10:19 AM - Wörter:
#13
is played by dhalia and looks like Pugh, Florence.
(08.08.21, 10:19 AM)Peter Parker schrieb: Hallöchen,

ich hab lange darüber nachgedacht und habe mich dazu entschieden euch zu verlassen. Die Entscheidung ist mir nicht so einfach gefallen, aber durch den Umzug muss ich noch viel klären und dann muss ich einige Abstriche machen. Tut mir leid und ich wünsche euch noch viel Spaß hier, vielleicht sieht man sich nochmal wieder!

Liebe Grüße,
Jacky <3

Hallo Jacky!
Das ist natürlich klar! Wir wünschen dir viel Glück & vielleicht sieht man sich ja noch einmal, die RPG-Welt ist bekanntlich ja klein Onigiri
PAIN ONLY MAKES YOU STRONGER
Load up on guns
bring your friends It's fun to lose and to pretend She's over-bored and self-assured Oh no, I know a dirty word With the lights out, it's less dangerous Here we are now, entertain us
Du hast weder Erinnerungen an deine leiblichen Eltern, noch gibt es wirkliche Daten dazu, weil der Red Room dir alles genommen hat und auch, wenn du glückliche Jahre gemeinsam mit so wunderbaren Menschen in Ohio verbracht hast – die ersten sechs Jahre deines Lebens – ist das kleine Mädchen mit den großen Träumen längst verschwunden. Wirklich wichtig war dir deine Abstammung nie, hast du doch mehr als genügend Liebe durch deine Adoptiveltern erfahren, die alles andere als die gewöhnlichen Nachbarn von neben an waren. Zwei russische Elitespione, Schläfer deren Auftrag nach sechs Jahren erledigt war. Sechs wunderbaren Jahren. Was folgte, war Schrecken und Grauen im Red Room, ein solcher, den du dir nicht vorstellen hättest können und den du, ausschließlich durch den Beistand deiner Adoptivschwester Natasha überhaupt ertragen konntest. So viel Blut, das noch bis heute auf deinen Fingern klebt, weil du zu einer der besten Assassinen des Red Rooms ausgebildet worden bist und keine richtige Kindheit, außer all den Schmerz und die Ertüchtigung zu ertragen. Heute bist du fünfunddreißig Jahre alt und manchmal bist du selbst erstaunt, welchen Richtungswechsel du zu Stande gebracht hast. Dabei ist dir mehr als allen anderen klar, dass du diesen Richtungswechsel nur vollzogen hast, weil du keine andere Wahl hattest, als man im Red Room nicht mehr bloß nur Assassinen ausbildete, sondern sie auch noch kontrollierte. Damals hast du nicht geahnt, dass es dein letztes Abenteuer mit deiner Schwester werden würde, den Red Room in seine Einzelteile zu zerlegen, aber wenn du es gewusst hättest, hättest du anders reagiert und sie nicht allein gelassen. Was davon übrig bleibt, ist die Gewissheit, dass es nur einen auf dieser Welt gibt, der diesen Tod überhaupt erst zu verantworten hat und noch jetzt da hast du Probleme damit, den Barton überhaupt anzublicken und ihm nicht ins Gesicht spucken zu wollen. Was vielmehr zählt aber, ist dass du mittlerweile eine Agentin von S.H.I.E.L.D. bist und nun die Fußstapfen deiner älteren Schwester füllen sollst. Dabei willst du das gar nicht und bist doch ein Avenger und trägst unlängst den Codenamen Black Widow, während du einige der verbleibenden Widows ebenfalls auf deine Seite gezogen hast und mittlerweile Kopf der Taskforce Widow Bites bist. A long way to go, aber wenn du pfeifst, pfeift niemand mehr zurück.
09.08.21, 07:36 AM - Wörter:
#14
─ Nini
is played by A STRANGER and looks like NOBODY.
Hallöchen!

Ich wollte mal fragen, ob es bei euch möglich ist, Riri Williams aka Ironheart zu spielen

LG Nini
16.08.21, 08:28 PM - Wörter:
#15
is played by dhalia and looks like Pugh, Florence.
Hallo Nini!
Sorry für die verspätete Antwort, ich musste ein wenig überlegen! Grundsätzlich steht dem selbstverständlich nichts im Wege, wenn du sie an die Gegebenheiten im Board anpasst und auch die Timeline im Auge behaltest Wink an Verstärkung fehlt es ihr definitiv nicht, je nachdem wie alt du sie machen möchtest, hätte sie definitiv Anschluss an die Young Avengers Bandaid

Liebe Grüße Dhalia :heart:
PAIN ONLY MAKES YOU STRONGER
Load up on guns
bring your friends It's fun to lose and to pretend She's over-bored and self-assured Oh no, I know a dirty word With the lights out, it's less dangerous Here we are now, entertain us
Du hast weder Erinnerungen an deine leiblichen Eltern, noch gibt es wirkliche Daten dazu, weil der Red Room dir alles genommen hat und auch, wenn du glückliche Jahre gemeinsam mit so wunderbaren Menschen in Ohio verbracht hast – die ersten sechs Jahre deines Lebens – ist das kleine Mädchen mit den großen Träumen längst verschwunden. Wirklich wichtig war dir deine Abstammung nie, hast du doch mehr als genügend Liebe durch deine Adoptiveltern erfahren, die alles andere als die gewöhnlichen Nachbarn von neben an waren. Zwei russische Elitespione, Schläfer deren Auftrag nach sechs Jahren erledigt war. Sechs wunderbaren Jahren. Was folgte, war Schrecken und Grauen im Red Room, ein solcher, den du dir nicht vorstellen hättest können und den du, ausschließlich durch den Beistand deiner Adoptivschwester Natasha überhaupt ertragen konntest. So viel Blut, das noch bis heute auf deinen Fingern klebt, weil du zu einer der besten Assassinen des Red Rooms ausgebildet worden bist und keine richtige Kindheit, außer all den Schmerz und die Ertüchtigung zu ertragen. Heute bist du fünfunddreißig Jahre alt und manchmal bist du selbst erstaunt, welchen Richtungswechsel du zu Stande gebracht hast. Dabei ist dir mehr als allen anderen klar, dass du diesen Richtungswechsel nur vollzogen hast, weil du keine andere Wahl hattest, als man im Red Room nicht mehr bloß nur Assassinen ausbildete, sondern sie auch noch kontrollierte. Damals hast du nicht geahnt, dass es dein letztes Abenteuer mit deiner Schwester werden würde, den Red Room in seine Einzelteile zu zerlegen, aber wenn du es gewusst hättest, hättest du anders reagiert und sie nicht allein gelassen. Was davon übrig bleibt, ist die Gewissheit, dass es nur einen auf dieser Welt gibt, der diesen Tod überhaupt erst zu verantworten hat und noch jetzt da hast du Probleme damit, den Barton überhaupt anzublicken und ihm nicht ins Gesicht spucken zu wollen. Was vielmehr zählt aber, ist dass du mittlerweile eine Agentin von S.H.I.E.L.D. bist und nun die Fußstapfen deiner älteren Schwester füllen sollst. Dabei willst du das gar nicht und bist doch ein Avenger und trägst unlängst den Codenamen Black Widow, während du einige der verbleibenden Widows ebenfalls auf deine Seite gezogen hast und mittlerweile Kopf der Taskforce Widow Bites bist. A long way to go, aber wenn du pfeifst, pfeift niemand mehr zurück.
18.08.21, 07:41 AM - Wörter:
#16


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Postmarathon 16.08.-23.08.
dhalia
59997 Zeichen && 13 Posts
jana
22344 Zeichen && 7 Posts
rosa
10284 Zeichen && 3 Posts