Timeline
Hintergrundinfos
FAQ
Listen
Heroes & Villains
Your Avengers
Reservierungen
Discord
Welcome back, guest.
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

We creep up on extinction

─ Anna
is played by A STRANGER and looks like NOBODY.

As the earth runs to the ground

Diana Alexandra Jones

"Es ist Zeit, dass die Menschheit ausstirbt. Moderne Sklaverei, Korruption und natürlich auch der menschengemachte Klimawandel sind nur die kleinsten Probleme, die auf der Erde falsch laufen. Dabei ist schon einer dieser überdimensionierten Wasserballons ein Problem. Immerhin steht bei einem Menschen sein eigenes Wohlergehen an erster Stelle. Ja, im Grunde sollte die Menschheit nicht überleben.

Dieser Überzeugung ist zumindest die 20-Jährige Diana Alexandra Jones. Auch wenn die Mutantin schon immer eine große Kritikerin war, haben sich ihre Ansichten in den letzten 4 Jahren radikalisiert. Dabei kann man es ihr nicht einmal verdenken. Immerhin steckte sie ihre Mutter mit 14 Jahren in ein christliches Wilderness Camp für schwer erziehbare Jugendliche – und das alles nur, weil Diana es wagte den christlichen Glauben zu kritisieren. Die nächsten zwei Jahre waren von körperlicher und psychischer Misshandlung geprägt, die selbst nach dem Programm nicht aufhörten. Stattdessen machte ihre Mutter fleißig weiter, sodass die Brünette schlussendlich ihr Heil in der Flucht suchten. Die darauffolgenden Jahre zeigten der gebürtigen US-Amerikanerin die Abgründe der Menschheit, die sie bis heute prägen. Strenggenommen hätte Jones jedes Recht dazu, der nächste große Superbösewicht zu werden- hätte das Leben nicht so eine herrliche Ironie. Denn Diana wurde mit der wundervollen Gabe des Heilens gesegnet. Ausgerechnet sie ist dazu verdammt, Lebewesen zu retten, die sie eigentlich am meisten verachtet. Vielleicht war es ein Wink des Schicksals, vielleicht aber auch ein Vorbote für ihre persönliche Hölle. Diana weiß es nicht. Im Allgemeinen weiß sie scheinbar vieles nicht mehr.


Hallo ihr Lieben,
ich schleiche nun schon eine Weile um euer Forum und wollte euch nun einmal gerne Diana vorstellen. Es handelt sich bei ihr um Charakter, der sehr viel durchgemacht hat und gerade wieder einmal dazu gezwungen wird, die eigenen Überzeugungen auf den Kopf zu stellen. Ich würde mich sehr über Anschluss freuen. Vielleicht findet sich jemand der Diana unter seine Fittiche nehmen würde und vielleicht auch ein paar Freunde, Feinde, Liebschaften und alles dazwischen Smile

Liebe Grüße
Anna

01.05.22, 09:57 PM - Wörter:
#1
is played by Ola and looks like Eastwood, Scott .
Guten Morgen Anna,

ich mag ihren Struggle sehr Big Grin
Ich kenne da noch jemanden der Struggelt aber der sich ihr unterm Strich sicherlich annehmen würde weil er etwas in ihr sieht?
Is zwar nicht so das der liebe Scott aktuell genug eigene Sorgen hätte, aber ich kann mir durchaus Vorstellen das er versuchen würde sie auf dem rechten weg zu halten Cake

LG
Ola
I feel my beliefs & hopes surrendering

*
I feel my beliefs & hopes surrendering
» The Professor used to tell me. The most important part of leading wasn't personality, tactics, or training. It was doing whatever it takes to get your team back alive. Bring them back. Every one of them. «

Das ein Anführer nicht geboren, sondern gemacht wird, ist eine alte Weisheit. Etwas das du, absolut verinnerlicht hast nicht wahr? Den du bist das Beste Beispiel dafür – heute mit deinen Fünfunddreißig Jahren wirkt es als hättest du niemals etwas anderes gemacht, doch die Wahrheit ist nicht so Sonnig wie manch einer denken mag. Den als du auf die Welt kamst und auch als Teenager, der von Dunklen Schatten verfolgt wurde, die du im Grunde bis heute nicht abgelegt hast, warst du alles andere als eine Führungspersönlichkeit. Verunsichert und Verängstigt sind nur zwei Begriffe die auf dein Jüngeres Ich zutreffen. Das Trauma das dich schon dein ganzes Leben lang belastet und das du nie wirklich verarbeitet hast – lässt dich auch heute noch einen Kampf gegen dich selbst führen. Aber mal ehrlich, die wenigsten wissen das und die wenigsten ahnen es auch nur. Deine Vergangenheit ist wie ein Buch mit Sieben Siegeln, den du sprichst nicht darüber. Aber du hast gelernt mit einem Trauma umzugehen und es zumindest so weit im Griff zu haben. Die ist bewusst das dein Größter Feind du selbst bist, den auch wenn du ein Alpha Level Mutant bist wirst du deine Fähigkeiten wohl niemals Vollständig kontrollieren können. Warum? Weil das Trauma deiner Kindheit und die damit verbundene Wut, die du auch heute noch spürst, Lichtjahre davon entfernt sind verarbeitet zu werden. Aber wozu den auch? Tief in deinem inneren weißt du, das es Simple Angst ist die dich davon abhält dich damit auseinander zu setzen was damals passiert ist. Genauso wenig wie du dich damit abfinden will das deine Ehefrau Jean Grey für tot erklärt wurde. Sie ist die Liebe deines Lebens und du wirst sie niemals aufgeben. Niemals.



02.05.22, 05:50 AM - Wörter:
#2
is played by dhalia and looks like Vellani, Iman.
Hallo Anna!

Herzlich willkommen bei uns :heart: das freut uns natürlich, dass du bei uns hineingestolpert bist!

Ich glaube, dass Diana ganz gut aufgehoben sein könnte bei uns und mit ihrer Geschichte sehe ich sie tatsächlich auch bei den verschiedensten Gruppierungen laden, ich glaube da kannst du dich so wie du möchtest austoben.
Falls sie tatsächlich eine Mutation entwickelt haben sollte, wäre sie bei den X-Men bzw. im S.H.I.E.L.D. Compound ganz gut aufgehoben, sofern du sie nicht zu einer Flüchtigen machen möchtest :3

Ansonsten kann ich dir in jedem Fall, für welche Option du dich auch entscheiden magst, mit Sicherheit den einen oder anderen Charakter aus meiner kleinen Armee beisteuern :heart:

Du kannst gerne auch auf unseren Discord-Server hüpfen, falls du dich direkt mit uns austauschen möchtest :heart:

Liebe Grüße
dhalia Bandaid
Administrator
golden, golden, golden
As I open my eyes Hold it, focus, hoping Take me back to the light I know you were way too bright for me I'm hopeless, broken So you wait for me in the sky Browns my skin just right
Du warst acht Jahre alt, als du plötzlich in einem ziemlich seltsamen Kokon gefangen warst und erst zu viele Stunden später aus diesem beengenden Gefängnis ausbrechen konntest und seither hat sich verdammt viel verändert. Damals hast du festgestellt, dass du scheinbar latente Inhuman-Gene hattest, die dich dieses ganze Schauspiel durchleben haben lassen - keine Fischölkapseln mehr, die sind das Böse! - seither hat das vermutlich dein ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Zwar haben du und deine Eltern versucht die Veränderungen in dir zu verbergen, aber mal ehrlich, es ist nicht gerade übersehbar, wenn man einfach mal so zu große Gliedmaßen hat und dabei auch noch slightly yellow glowing ist. Da bekommt der Ausdruck „Girl, you’re glowing!“ eine ganz andere Bedeutung. Jedenfalls warst du so schnell von der Regierung registriert, dass du gar nicht richtig verstehen konntest, was eigentlich wirklich geschehen ist. Zwar hast du damals noch ein paar Jahre in New Jersey verbracht, aber die Verschärfungen des SHRAs haben dich bald auch nach New York geführt. Du behauptest gern von dir, dass du das größte Fangirl von Captain Marvel bist, was vielleicht auch dazu geführt hat, dass dein Codename mittlerweile Miss Marvel ist und da ziemlich stolz drauf bist, weil Carol Danvers nun einmal wirklich Goals ist! Ganz nebenbei schreibst du, sehr zur Verwunderung von anderen, ziemlich gerne Fanfictions, Wattpad ist also quasi deine zweite Heimat und du bist, wie du selbst sagst, vermutlich nur cool im Netz und fehlendes W-Lan ist dein größter Feind, weil a girl has needs. So einfach ist das. Mittlerweile hast du deine Fähigkeiten eigentlich echt gut unter Kontrolle und das obwohl du gerade erst einmal sechzehn Jahre alt bist, kein Wunder also, dass du dir gute Chancen darauf ausrechnest, irgendwann in der nächsten Zeit die offizielle Freigabe der Behörden zu bekommen und dann so richtig im Superhelden-Leben durchzustarten, auch wenn es durchaus Momente gibt, wo du ehrlich gesagt immer noch nicht ganz begreifen kannst, dass du sowas wie eine Heldin sein sollst. Abgesehen davon hast du in den Young Avengers so etwas wie eine zweite Familie gefunden und mal ehrlich, du bist überzeugt davon, dass ihr bald genauso gut sein werdet, wie es Tony Stark und Co waren. Bis dahin heißt es aus Fehlern lernen!
02.05.22, 07:20 AM - Wörter:
#3
is played by Yuvi and looks like Boutella, Sofia.
Hallöchen und Willkommen Anna!
Schön dass du ans SFU gefunden hast und gleich so eine kontroverse junge Dame im Gepäck hast!

Primär und als direkter Anschluss zum Einsteigen könnte ich dir Arclight anbieten, welche inzwischen bei Erik und der Brotherhood untergekommen ist. Sie wird inzwischen auch als bekannte Mutantin und Terrorisitin gesucht, weil sie sich zum einem nicht registrieren lassen will, zum anderem vom guten alter Vater Staat einst zur Waffe ausgebildet und auch ausgenutzt wurde. Sie ist ebenso ein kontroverse, traumatisierter und radikaler Charakter, welche sich inzwischen für die Mutanten einsetzt und von den Menschen nicht mehr allzuviel hält. Ich könnte mir vorstellen, dass sie in deiner kleinen durchaus etwas von sich selbst sieht, zumindest tragen sie den gleichen Zorn in sich. Vielleich kann man daraus so etwas wie eine verkappte pseudo little/big Sister Dynamik entwickeln?

Ansonsten hätte ich noch Sebastian Shawn mit dem Hellfire Club als möglicher Anschlusspunkt - eine Mutantin mit Heilfähigkeiten ist durchaus nett, nicht wahr? Kenchiu wäre eine Möglichkeit bei Hydra anzuknüpfen. Käme also ganz darauf an wohin bzw. welche Richtung du mit ihr anstrebst, Anschluss ist vorhanden.

shocking, isn't it?
SOLDIER KEEP ON MARCHIN' ON
» You wanna take a drink of that promise land. You gotta wipe the dirt off of your hands. Careful girl, you got dreamer's plans. But it gets hard to stand. «

Du wolltest schon immer etwas bewirken. Etwas ändern. Du wolltest Menschen und Mutanten helfen, Frieden stiften und das Leben besser und gerechter für Alle werden lassen. Das mochte dir kaum Jemand zutrauen, immerhin warst du, Philippa Sontag, doch als Jugendliche für deine rebellische und problematische Ader bekannt. Dabei hast du mit deiner großen Klappe bereits Damals deine wahren Gefühle und Wahrheiten verborgen. Darüber, dass du wie so viele Andere aus einer schwierigen Familie stammtest. Darüber, dass deine Heimat ein sozialer Brennpunkt war. Dein Vater ein Trinker, deine Mutter überfordert mit dir, der Alpha-Mutantin, als welche du dich entpupptest. Es war für sehr Viele daher überraschend, dass du dich nach deinem Highschool Abschluss freiwillig bei der U.S. Army eingetragen hast. Du wolltest Soldatin werden, dem Land dienen, eine Heldin werden! Du wolltest nicht als Frau oder durch irgendeinen Tittenbonus dir einen Namen machen und auch nicht durch deine Fähigkeit Schockwellen mit deinen Händen zu erzeugen. Natürlich konntest du dies nicht geheim halten aber anstelle aus der Army geworfen zu werden, wurdest du zu einer Waffe geformt. Auch wenn es offiziell nie eine Frau zu den Special Corps schaffte, weißt du es besser. Denn du wurdest in diese Eliteeinheit aufgenommen, ausgebildet und gedrillt – bis hin zur Cover OPS Agentin welche den Codenamen Arclight erhielt. Ein Alias, welchen du bis Heute behalten hast. Du wurdest den amerikanischen Peacekeeping Forces zugeteilt, welche dich unter Anderem schließlich im Südost asiatischen Konflikt einsetzten. Während diesem langwierigen und schwierigen Einsatz wurdest du mehrfach schwer traumatisiert. Heute hast du nur noch bittere Erinnerung an diese Zeit und diesen Ort, welcher dich so schwer prägte. Nach dem Horror den du gesehen hast, hattest du die Army verlassen. Dein Weg ist seitdem gezeichnet von Wut. Sehr viel Wut. Es verschlug dich zu den Maraudern, wo du zu einer wild gewordenen Kampf- als auch Tötungsmaschine wurdest und maßgeblich am Mutant Massacre beteiligt warst. Nach deren Zerschlagung hast du dich gleichermaßen versucht über Wasser zu halten, hast als Söldnerin gearbeitet, kriminelle Machenschaften unterstützt und doch sogar in mancher Phase versucht dich in ein ganz normal bürgerliches Leben zu fügen. Vergebens. Du warst und bist trotz deiner inzwischen 39 Jahre nicht für ein normales Leben gemacht. Seit dem Blip hat es dich jedoch zurückgezogen auf den dunklen Pfad, welcher aber weiter für Gerechtigkeit einsteht. Und seitdem der SHRA existiert wirst auch du behördlich gesucht & als Terroristin eingestuft, was wohl kein Wunder ist, betrachtet man deine Vergangenheit. Inzwischen hast du dich der Brotherhood angeschlossen und musstest dafür von Erik nicht einmal manipuliert werden. Du stehst nicht nur hinter seiner Meinung und seinen Zielen, sondern vertrittst diese selbst.
02.05.22, 07:28 AM - Wörter:
#4


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Postmarathon 16.08.-23.08.
dhalia
59997 Zeichen && 13 Posts
jana
22344 Zeichen && 7 Posts
rosa
10284 Zeichen && 3 Posts