Timeline
Hintergrundinfos
FAQ
Listen
Heroes & Villains
Your Avengers
Reservierungen
Discord
Welcome back, guest.
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Blank presents: Ljuba 2.0

is played by Blank! and looks like Shayk, Irina .
Hallo liebes Team,

Auf Wandas Wunsch hin, stelle ich mal in kurzen Rahmen mein gewünschtes Konzept vor und dann könnt ihr euch gerne beraten.

Charakter X wuchs eigentlich in sehr jungen Jahren als normales Kind auf, hat aber mit X Jahren (ich sage mal so mit 7-9 Jahren) bei ihr die Kraft der Telepathie erwacht und sie beginnt, die Gedanken näherer anwesenden Personen zu lesen an. Da diese noch frisch und nicht wirklich geschult sind, passiert dies wirkürlich, mit Begleiterscheinungen in Form von Migräne bzw. Kopfschmerzen. X denkt sich jedoch nichts dabei und spricht offen aus z.B. was der gegenüber denkt, gewinnt jedes Schnick Schnack Schnuck Spiel oder verrät unter den Freundinnen wer, in wenn verknallt ist. Das kommt natürlich gar nicht gut an und damit beginnt ein Kreisel des Teufelskreislauf und in kürzerer Zeit verliert, sie alle Freunde, Mobbing und Beleidigungen beginnen und am Ende steht sie alleine da. Ihre Mutter versucht auch noch sie davor zu beschützen und zerrt sie von einem Arzte zum nächsten, doch keiner findet wirklich etwas. Ihr Vater zieht sich schon beizeiten zurück und überlässt das Problem der Mutter. Das belastet die Familie natürlich und der Vater wendet sich nach und nach auch von dieser ab. Da die Eltern immer mehr unter Streitigkeiten zu kämpfen haben, beginnt auch so langsam die Mutter von X das zweifeln an und verliert so langsam die Hoffnung. Als X nun feststellt, das sich Papa und Mama mit anderen Personen treffen, dies auch offen ausspricht von den Eltern, reißt der Faden endgültig. Der Vater verschwindet und die Mutter schieb X zum Großvater/Großeltern ab und will mit X nichts mehr zu tun haben, behauptet auch dann das dieser nicht mehr der Sohn/die Tochter ist.

X fragt sich natürlich immer wieder, was sie falsch gemacht hat und wünscht sich natürlich nichts sehnlich mehr als das alle ihre Freunde und Eltern bleiben, was natürlich nicht passieren wird, weil sie alle Angst und auch Hass gegen X verspüren. X wächst natürlich bei den Großeltern auf und wechselt immer wieder die Schule, im späteren Alter zieht sie/er auch in eine eigene Wohnung um, die von den Großeltern finanziert wird. Mit der Zeit gewöhnt sie/er sich daran allein und einsam zu sein, auch gefürchtet, gemobbt und auch ignoriert zu werden und gerät dabei immer mehr in eine Abwärtsspirale der Depression usw.

Ich könnte mir vorstellen das irgendwann Prof. Charles Xavier auf sie aufmerksam wird und versucht sie in seine Schule zu bringen, aber gleichzeitig auch Erik Lehnsherr einen Versuch starten wird und sie somit als Mutant erkannt wird. X hat aber etwas dagegen sich 'zu registrieren' und verschwindet und taucht unter. Mit der Zeit wird X seine Telepathie/Telekinese oder wie man das nennt, in einen gewissen Grad meistern können, aber eben halt nicht richtig und eine gewisse Spur der Verwüstung hinterlässt, womit es wieder leicht wird, X zu finden. X will einfach nur seine Ruhe, steckt den Kopf in den Sand und ist ständig auf der Flucht.

Wie es weitergeht, ist komplett offen, aber habe mal das Bedürfnis einen Bösewicht zu mimen, der als Terrorist bekannt ist und sich der Registrierung verweigert, aber auch auf eigene Rechnung operiert. Ob er nun endgültig wieder gut oder einer gruppe beitritt, würde ich gerne Infame ausspielen. Ob X nun auch ein militärischer Background hat oder verrückt wie Joker wird, kann man gerne auch diskutieren. Die Frage ist, welche Fertigkeiten ich verbauen darf und wie viele, muss ich aber schon wissen Smile

LG Blank Smile
Blank presents
14.07.21, 04:05 PM - Wörter:
#1
is played by dhalia and looks like Olsen, Elizabeth.
Hola Blank!

Ich schlittere dir wie versprochen mal um die Ecke mit meinem Feedback. Eingangs muss ich sagen, dass es tatsächlich ein paar Punkte gibt, die mir nicht vollends klar sind, oder die im Rahmen unseres Boards vermutlich gar nicht zu vereinbaren wären, so wie du dir das Mal vorstellst, aber ich versuch' dir die ganze Thematik mal ein Bisschen näher zu bringen. Bandaid

  • Mutation: Du schreibst, dass die Mutation des Charakters mit 7-9 Jahren einfach ausgebrochen ist. Tatsächlich ist das bei uns in diesem Fall gar nicht möglich, weil wir uns an das Canon-Wissen halten. Wie in unseren Hintergrundinformationen zu den verschiedensten Rassen nachzulesen ist, werden Mutationen durch traumatische Erlebnisse ausgelöst und das meistens während der Pubertät. In ganz seltenen Fällen - da müssten dann beide Eltern zumindest Mutanten gewesen sein beispielsweise - kommt es vor, dass Mutanten schon als solche geboren werden, oder das Mutationen erst im Erwachsenenalter ausgelöst werden.
    Außerdem ist es nicht denkbar, dass @ Charles Xavier nicht schon nach dem Ausbrechen der Mutation auf den Charakter gestoßen ist. Durch Zerebro hat er ja auch die Möglichkeit bewusst nach Mutanten zu suchen und weil Telepathen in der Regel einfach sehr komplexe Charaktere sind, denen es schwer fällt die Mutation zu kontrollieren, liegt sein Augenmerk da tatsächlich auch darauf. Demnach wäre der Charakter also schon nach Ausbrechen der Mutation von Charles in die Schule geholt worden.

  • Registrierung: Gemäß dem Fall, dass der Charakter also in der Schule aufgewachsen ist - eine andere Möglichkeit sehe ich in diesem Fall nämlich wirklich nicht - wird er spätestens 2024 ja mehr oder minder gezwungen worden sein, sich zu registrieren. Sollte der Charakter sich dem widersetzen und ihm die Flucht gelingen, wird er sich damit abfinden müssen, als Terrorist gelabelt zu werden. Du schreibst auch, dass er eine Spur der Verwüstung nach sich zieht. Das bedeutet für dich als Spieler allerdings, dass du damit rechnen musst, früher oder später wirklich gefasst zu werden. Selbst die Brotherhood of Mutants hält im Augenblick die Füße still.

  • Telepathie vs. Telekinese: Es kommt oftmals vor, dass diese Fähigkeiten - Telepathie = in Gedanken einzudringen usw.; Telekinese = Dinge per Gedanken bewegen - Hand in Hand gehen. Da es sich bei deinem Charakter nicht um einen Canon bzw. Comic-Charakter handelt, müsstest du dich bitte auch ein bisschen drosseln. Die uns bekannten Telepathen (Charles Xavier, Jean Grey, Emma Frost, etc.) sind alles mindestens Omega Mutanten und dementsprechend ziemlich heftig ausgestattet. Ich würde dich daher bitten, da noch einmal drüber nachzudenken und auch zu sehen, dass dein Charakter nicht nur Stärken auf diesem Gebiet hat, sondern auch Schwächen. Bei diesen zwei Fähigkeiten würde ich es auch gerne beibehalten. Alles darüber wäre tatsächlich overpowered für einen Nicht-Canon-Charakter.

  • Blip: Den Blip hast du hier in der Vorstellung komplett ausgelassen, spätestens bei der Bewerbung müssten wir da aber noch einmal ein Bisschen was zu lesen!

  • Gruppierung: Dir steht es natürlich frei, dich einer Gruppierung anzuschließen, oder nicht. Die werden in den meisten Fällen auch sehr aktiv bespielt. Da steht dem grundsätzlich nichts im Wege, dass du das im Ingame erspielst.

Alles in Allem habe ich noch den Gesamteindruck, dass die Idee tatsächlich noch nicht ganz rund ist, da viele offene Fragen bleiben, die ich dir mit den Punkten oben noch ein wenig umreißen wollte. Vielleicht investierst du noch ein paar Minuten, um dir selbst ein klareres Bild von dem Charakter zu machen, den du gerne spielen möchtest. Wenn dir ein wenig Wissen fehlt, oder du dich noch nicht so recht orientiert hast, findest du hier unsere Hintergrundinfos und hier unsere Timeline, sowie hier unsere Frequently Asked Questions.

Liebe Grüße
dhalia. Onigiri
in the eye of the storm
not ashamed anymore
I am Not Afraid Anymore Standing in the eye of the storm Ready to face this, dying to taste this, sick sweet warmth I am Not Afraid Anymoree I want what you got in store I'm ready to feed now, get in your seat now
So viel Verlust, den du in deinen jungen neunundzwanzig Jahren erlebt hast, erleben andere vielleicht noch nicht einmal in ihrem gesamten Leben, aber du müsstest lügen, wenn es dich nicht deutlicher gezeichnet hätte, als du zugeben möchtest. Manche Dinge ändern sich eben nie, oder werden auch mit der Zeit nicht einfacher und ganz bestimmt dann nicht, wenn man selbst noch nicht einmal richtig weiß, wie man mit all dem Schmerz und all der Wut - auf sich selbst, die vermeintlichen Freunde, die ganze Welt - umzugehen hat. Dein keines Intermezzo das du dir in Westview geliefert hast, das ist nicht unbeachtet geblieben und mittlerweile ist auf deinen Kopf ein saftiges Kopfgeld ausgeschrieben. Wie schnell die Menschen vergessen, dass du selbst irgendwann einmal ein Teil dieser Superheldengruppierung warst, die sich Avengers nannten. Es fühlt sich an, als ob selbst dieser Umstand so furchtbar lange in der Vergangenheit liegt, dass du es nicht einmal mehr greifen kannst. Nicht mehr richtig jedenfalls. Die guten Taten, die du getan hast liegen vergessen zwischen den Trümmern deines Lebens. Dich zu offenbaren würde bedeuten, früher oder später einmal mehr Bekanntschaft mit dem Raft zu machen, was du durchaus gerne vermeiden würdest, denn noch einmal hast du keinerlei Bedürfnisse in diesem Loch zu sitzen und darauf zu warten, dass man dich erlösen würde. Mittlerweile bist du dir sicher, dass deine Fähigkeiten, dein Dasein als Scarlet Witch durchaus dazu beitragen könnte, dass man dich noch länger nicht in die Finger bekommen wird. Letzten Endes hast du so viel Macht, dass du bezweifelst, dass dir jemand ebenbürtig sein könnte. Es war daher nur Zufall, dass du auf Erik Lehnsherr gestoßen ist - oder eher er auf dich - und es ist eine Art Zweckgemeinschaft, die ihr eingegangen seid. Dass es sich bei ihm um deinen Vater handeln könnte, das hast du selbst noch nicht so recht glauben können, selbst wenn du Tag um Tag feststellen musst, dass seine Ansätze, seine Ansichten auf diese Welt vielleicht genau das Richtige sind, um deinen neuen Weg zu gehen. Wenig überraschend also, dass du dich der Brotherhood angeschlossen hast und gemeinsam mit Agatha durchaus dafür sorgst, dass ihr unentdeckt bleibt, wenngleich du dich deinen ganz eigenen Studien zu widmen scheinst, weil deine Fähigkeiten schier endlos sind.
14.07.21, 04:37 PM - Wörter:
#2


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste