Timeline
Hintergrundinfos
FAQ
Listen
Heroes & Villains
Your Avengers
Reservierungen
Discord
Welcome back, guest.
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Frei] over there i see your stare & it's intriguing
Schwester | Satana Hellstrom | 29 Jahre | Billie Lourd
is played by dhalia and looks like Fern, Cody.
satana hellstrom
Is it my eyes or the perfection of this evening
Zum Zeitpunkt deiner Geburt war dein Bruder drei Jahre alt und selbst wenn du gerne davon sprechen würdest, dass ihr eine glückliche Kindheit hatte, eine in die ihr gemeinsam erwachsen werden konntet, ist die Wahrheit längst eine Andere. Das satanische Ritual im Keller, das alles veränderte - nicht nur dich - eure Mutter verlor den Verstand und verstarb bald darauf, nachdem sich euer Vater in seiner ganzen Pracht gezeigt hat. Satana verrät es schon. Als Tochter Satans - nicht eine biblische Gestalt, die einem gefallenen Engel gleicht, sondern viel mehr ein hochrangiger Dämon, Herrscher über die Hölle - warst du allem Anschein nach noch mehr von Interesse für ihn, als es dein älterer Bruder sein sollte. Vorerst jedenfalls. Du hast deine Kindheit in der Hölle verbracht und dich mit deinem ganz eigenem Wesen abgefunden. Als Succubus ist deine Schönheit dein größtes Werkzeug und macht dich nicht weniger gefährlich. Letztlich aber ist deine Zeit in der Hölle vorerst vergangen. Gerade weil du das wahre Gesicht eures Vaters erst hautnah erleben durftest. Ihn zu enttäuschen kostete dich deine Aufenthaltsberechtigung in der Hölle. Erst wenn du dein erstes sterbliches Leben hinter dich gebracht hast, darfst du wieder zurückkehren. Leider bist du dir durchaus im Klaren darüber, dass du mit neunundzwanzig Jahren noch eine recht lange Zeit vor dir hast, was dich nicht zuletzt in die Nähe deines Bruders brachte. Ganz gleich, ob ihr nun Differenzen hattet, oder nach wie vor habt, kannst du dir zumindest im Augenblick seiner Loyalität sicher sein. Kein Wunder also, dass du dich auf der Erde seinen Studien der Dämonologie angeschlossen hast, verfügst du doch ohnedies durchaus über großes Wissen darin.

daimon hellstrom
I could lie and say I'm fine but that's useless
Vermutlich ist es die Dekadenz, diese exzentrische Art, die manch einen dazu bringen könnte, vorerst einmal die Augen zu verdrehen, aber ja, selbst Daimon ist sich seines Auftretens bewusst. Gerade dieses Bewusstsein bemächtigt ihn dazu dieses Verhalten auszunutzen, seinen Auftritt zu planen, was nicht zuletzt auch dazu führt, dass er seine Vergangenheit weitestgehend verschleiern kann. Auf dieser Erde scheint niemand auch nur ansatzweise zu ahnen, dass er nicht nur ein Mensch ist, sondern vielmehr jemand mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und genauso, wie sich Gerüchte um seine Vergangenheit ranken, ranken sich Gerüchte über seinen Lebensstil, wenn Daimon einmal mehr für mehrere Wochen verschwindet und scheinbar auf Urlaub auf einer einsamen Insel in der Karibik ist. Die Wahrheit ist letztlich jene: eine eigene Dimension der Hölle untersteht ihm und auch, wenn diese Aufgabe mehr Schein, als wirkliches sein ist, liegt es ihm daran diesen Schein noch ein wenig mehr aufrechtzuerhalten. Mit seinen zweiunddreißig Jahren darf er sich mittlerweile als der wohl führende Dämonologe dieser Erde betiteln und wer wäre er, wenn er diesen Titel nicht auch mit Stolz tragen würde, nicht? Dieses Engagement für S.W.O.R.D. geschieht letztlich auch nicht aus einem Drang für Wohltätigkeit, sondern vielmehr, weil auch er danach trachtet, das Darkhold wieder in seine Finger zu bekommen, nicht zuletzt, weil es ihn dann doch unter den Fingern juckt bei dem Gedanken irgendwann einmal im Kampf gegen seinen Vater - ja Satan! - zu brillieren. Doch so exzentrisch und selbstbewusst er auch sein mag, ist Selbstüberschätzung kein Thema, er kennt seine Grenzen und dieser Kampf kann noch warten. Noch.

Is it the people or just stress
makes no difference, Over there I see your stare and it's intriguing
Satana und Daimon haben verschiedene Gründe ihren Vater zu meiden, ihn nicht sehen zu wollen und im Grunde könnten diese Momente auch nicht unterschiedlicher sein. Der Antrieb bleibt letztlich derselbe. Während Satana sich nach ihrer Heimat sehnt, zurück in die ihr bekannten Gefilde möchte, ist es Daimon, der seinen Vater für den Tod der eigenen Mutter büßen lassen möchte - und für noch viel mehr, denn im Gegensatz zu Satana, verbrachte er seine Kindheit im Waisenhaus. In einen solchen Kampf zieht man nicht unvorbereitet und sowohl Satana, als auch Daimon sind sich im Klaren darüber, dass ihr Leben immer noch lang sein wird, den dämonischen Wurzeln ist jedenfalls genau das zu verdanken. Es ist also einerlei, ob es mehr als ein Leben dauern wird, bis ihr Vater von seinem Thron gestoßen werden würde, wenngleich Daimon ohnedies noch danach trachtet, die Darksoul aus seinem Körper zu bannen, ohne sich der Risiken darüber wirklich bewusst zu sein.

Hey hi hello! Ich bin dhalia und auf der Suche nach der Schwester von Daimon, die im späteren Verlauf nicht nur eine Schlüsselfigur für die Geschichte der Geschwister sein könnte, sondern vor allem auch guten Anschluss als Expertin in Dämonologie haben könnte. Gerade S.W.O.R.D. und S.H.I.E.L.D. freuen sich darüber. Meine Wunschavatarperson - bei der ich zugegeben echt ein wenig festgefahren bin - ist übrigens Billie Lourd, die mit ihrem Bildmaterial aus American Horror Story ziemlich gut für diese Rolle geeignet sein sollte. Noch kurz zu mir: ich gehöre zum Boardinventar als eine der Gründerinnen und zähle mich selbst zu der Kategorie der Postschnecken, allerdings kannst du mehrmals monatlich mit Posts von mir rechnen. Die Posts bewegen sich irgendwo zwischen 3.500 - 5.000 Zeichen, manchmal auch mehr, je nach Postpartner und Szene selbstverständlich. Übrigens setze ich Discord vorraus, gerade auch, weil ich dich als potenzielle Schwester gerne kennenlernen möchte und auch ganz gerne einen sehr groben Fahrplan austüftle. Wenn du also Interesse an Satana hast, die übrigens hier einen Wiki-Eintrag hat, schick mir ein Rauchzeichen, oder lass' mir deinen Discord-Tag da und wir schreiben uns demnächst!

IN THRALL OF THE CHAOS KING
rhinestone eyes
I'm a scary gargoyle on a tower That you made with plastic power Your rhinestone eyes are like factories far away When the paralytic dreams that we all seem to keep Drive on engines till they weep With future pixels in factories far away
Dein ganzes Auftreten mag auf den ersten Blick so wirken, als ob du mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurdest, was certainly mehr als eine Untertreibung ist. Als Sohn Satans hast du deine eigene Dimension der Hölle, dessen König du dich schimpfen darfst, wenngleich du mit deinen zweiunddreißig Jahren nicht sonderlich viele Jahre auf dem Buckel hast. Zumindest nicht so viele, wie es dein Vater (oder auch dein Großvater) hat. In vielerlei Hinsicht steckt in dir mehr als nur ein vermeintlich verschwenderischer Geist, hast du doch über die Jahre einen durchaus einschlägigen Ruf in der Welt der Menschen gewonnen. Dabei ist deine eigentliche Geschichte weniger glamourös, als du wirklich vorgibst, hast du doch lange Zeit in einem Waisenheim verbracht und später sogar den Schritt in ein Kloster gewagt. Needless to say, dass diese Geschichte nicht unbedingt etwas war, das dir wirklich stehen sollte. Stattdessen bist du von jetzt auf gleich in der Hölle gestanden und hast vielleicht entdeckt, dass du gewissermaßen der Antichrist bist. Theologie hast du dennoch studiert, hast dir ein umfangreiches Wissen in Dämonologie angeeignet und beschreitest dein Leben auf der Erde auch als solcher. Als anerkannter Dämonologe stehst du mit deinem Wissen S.W.O.R.D. gerne zur Verfügung, wenngleich dich vielmehr etwas anderes dazu trieb, diesen Weg zu gehen. Du magst vielleicht das Grimorium Verum besitzen, aber das Darkhold, das möchtest du gerne wieder in deinen Besitz bringen. Oder zumindest nicht in den Besitz deines Vaters. Bis dahin machst du gute Mine zum bösen Spiel, denn der Wunsch in dir, dich deinem Vater zu stellen, der ist deutlich größer, als du zugeben möchtest, denn dieser Teil deiner Seele, die darksoul, die in dir wohnt, die steht dir nicht. Nicht richtig jedenfalls. Dabei bist du dir der Risiken noch nicht einmal richtig bewusst, die mit der Trennung der Darksoul und deinem Körper einhergehen könnten, aber der Versuch es wirklich zu tun und durchzuziehen, der bleibt dir dennoch.
29.05.21, 04:39 PM - Wörter:
#1
is played by dhalia and looks like Fern, Cody.
IN THRALL OF THE CHAOS KING
rhinestone eyes
I'm a scary gargoyle on a tower That you made with plastic power Your rhinestone eyes are like factories far away When the paralytic dreams that we all seem to keep Drive on engines till they weep With future pixels in factories far away
Dein ganzes Auftreten mag auf den ersten Blick so wirken, als ob du mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurdest, was certainly mehr als eine Untertreibung ist. Als Sohn Satans hast du deine eigene Dimension der Hölle, dessen König du dich schimpfen darfst, wenngleich du mit deinen zweiunddreißig Jahren nicht sonderlich viele Jahre auf dem Buckel hast. Zumindest nicht so viele, wie es dein Vater (oder auch dein Großvater) hat. In vielerlei Hinsicht steckt in dir mehr als nur ein vermeintlich verschwenderischer Geist, hast du doch über die Jahre einen durchaus einschlägigen Ruf in der Welt der Menschen gewonnen. Dabei ist deine eigentliche Geschichte weniger glamourös, als du wirklich vorgibst, hast du doch lange Zeit in einem Waisenheim verbracht und später sogar den Schritt in ein Kloster gewagt. Needless to say, dass diese Geschichte nicht unbedingt etwas war, das dir wirklich stehen sollte. Stattdessen bist du von jetzt auf gleich in der Hölle gestanden und hast vielleicht entdeckt, dass du gewissermaßen der Antichrist bist. Theologie hast du dennoch studiert, hast dir ein umfangreiches Wissen in Dämonologie angeeignet und beschreitest dein Leben auf der Erde auch als solcher. Als anerkannter Dämonologe stehst du mit deinem Wissen S.W.O.R.D. gerne zur Verfügung, wenngleich dich vielmehr etwas anderes dazu trieb, diesen Weg zu gehen. Du magst vielleicht das Grimorium Verum besitzen, aber das Darkhold, das möchtest du gerne wieder in deinen Besitz bringen. Oder zumindest nicht in den Besitz deines Vaters. Bis dahin machst du gute Mine zum bösen Spiel, denn der Wunsch in dir, dich deinem Vater zu stellen, der ist deutlich größer, als du zugeben möchtest, denn dieser Teil deiner Seele, die darksoul, die in dir wohnt, die steht dir nicht. Nicht richtig jedenfalls. Dabei bist du dir der Risiken noch nicht einmal richtig bewusst, die mit der Trennung der Darksoul und deinem Körper einhergehen könnten, aber der Versuch es wirklich zu tun und durchzuziehen, der bleibt dir dennoch.
29.05.21, 04:43 PM - Wörter:
#2


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste