Timeline
Hintergrundinfos
FAQ
Listen
Heroes & Villains
Your Avengers
Reservierungen
Discord
Welcome back, guest.
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mitgliederliste
not ashamed anymore
I am Not Afraid Anymore Standing in the eye of the storm Ready to face this, dying to taste this, sick sweet warmth I am Not Afraid Anymoree I want what you got in store I'm ready to feed now, get in your seat now
So viel Verlust, den du in deinen jungen neunundzwanzig Jahren erlebt hast, erleben andere vielleicht noch nicht einmal in ihrem gesamten Leben, aber du müsstest lügen, wenn es dich nicht deutlicher gezeichnet hätte, als du zugeben möchtest. Manche Dinge ändern sich eben nie, oder werden auch mit der Zeit nicht einfacher und ganz bestimmt dann nicht, wenn man selbst noch nicht einmal richtig weiß, wie man mit all dem Schmerz und all der Wut - auf sich selbst, die vermeintlichen Freunde, die ganze Welt - umzugehen hat. Dein keines Intermezzo das du dir in Westview geliefert hast, das ist nicht unbeachtet geblieben und mittlerweile ist auf deinen Kopf ein saftiges Kopfgeld ausgeschrieben. Wie schnell die Menschen vergessen, dass du selbst irgendwann einmal ein Teil dieser Superheldengruppierung warst, die sich Avengers nannten. Es fühlt sich an, als ob selbst dieser Umstand so furchtbar lange in der Vergangenheit liegt, dass du es nicht einmal mehr greifen kannst. Nicht mehr richtig jedenfalls. Die guten Taten, die du getan hast liegen vergessen zwischen den Trümmern deines Lebens. Dich zu offenbaren würde bedeuten, früher oder später einmal mehr Bekanntschaft mit dem Raft zu machen, was du durchaus gerne vermeiden würdest, denn noch einmal hast du keinerlei Bedürfnisse in diesem Loch zu sitzen und darauf zu warten, dass man dich erlösen würde. Mittlerweile bist du dir sicher, dass deine Fähigkeiten, dein Dasein als Scarlet Witch durchaus dazu beitragen könnte, dass man dich noch länger nicht in die Finger bekommen wird. Letzten Endes hast du so viel Macht, dass du bezweifelst, dass dir jemand ebenbürtig sein könnte. Es war daher nur Zufall, dass du auf Erik Lehnsherr gestoßen ist - oder eher er auf dich - und es ist eine Art Zweckgemeinschaft, die ihr eingegangen seid. Dass es sich bei ihm um deinen Vater handeln könnte, das hast du selbst noch nicht so recht glauben können, selbst wenn du Tag um Tag feststellen musst, dass seine Ansätze, seine Ansichten auf diese Welt vielleicht genau das Richtige sind, um deinen neuen Weg zu gehen. Wenig überraschend also, dass du dich der Brotherhood angeschlossen hast und gemeinsam mit Agatha durchaus dafür sorgst, dass ihr unentdeckt bleibt, wenngleich du dich deinen ganz eigenen Studien zu widmen scheinst, weil deine Fähigkeiten schier endlos sind.
in the eye of the storm
registriert am 04.03.21, 03:30 PM
zuletzt gesehen Vor 34 Minuten
101 missionen
played by
dhalia
Geboren und aufgewachsen bist du in New York, getauft auf den Namen Wesley Ansgar Kane und ja, den Zweitnamen findest du auch völlig bescheuert und daran ändert auch nichts die Erklärung, dass du den Namen deinem deutschen Urgroßvater zu verdanken hast. Dank dem bist du vermutlich auch das, was man allgemein als Genie bezeichnet, denn ihr beiden teilt euch neben dem (Zweit)namen auch noch die Gabe, ziemlich problemlos und schnell komplexe Zahlenstrukturen zu erfassen, unnötig viel Wissen anzusammeln und dann wäre da auch noch der Einfallsreichtum, mit dem du deine Eltern seit frühester Kindheit auf Trab gehalten hast. Da deine Eltern allerdings absoluter Arbeiterklasse entstammen, hat es einfach nie für tolle Privatschulen gereicht und egal wie beeindruckend dein IQ wohl sein mochte, sind wir ganz ehrlich: Harvard & Co. klopfen trotzdem äußerst selten an die Tür des herunter gelassenen Appartements über dem italienischen Imbiss, um irgendeinem unbekannten Teenie die Chance seines Lebens anzubieten. Aber Wesley, du wärst nicht Wesley, wenn du dafür nicht auch eine Lösung gefunden hättest. Entgegen jeglicher Erwartungen bist du eben nicht der schüchterne, sozial ungeschickte Nerd, der den Jocks in der Schule die Hausaufgaben erledigt hat. Regelmäßig hast du beim Rektor gesessen und durftest erklären, warum die Homepage der Schule einen neuen Anstrich erfahren hatte oder der sonst so katastrophale Biologiekurs plötzlich im letzten Test alle antworten kannte. Der größere Coup war bestimmt das Hacken in das Netzwerk von Harvard, mit dem du dir letztendlich deine Eintrittskarte in das begehrte Uniprogramm erschlichen hast. Man kann also gut und gerne sagen, dass deine Jugend eigentlich von Langeweile und Unterforderung geprägt war, beides ist mittlerweile absolut Fehl am Platz. Deinen Abschluss hast du nicht mal mehr in Harvard gemacht, nachdem S.H.I.E.L.D dich rekrutiert hatte und du seit einiger Zeit fester Bestandteil von S.W.O.R.D bist.
YOU'RE JUST A MAN
registriert am 14.05.21, 03:47 PM
zuletzt gesehen Gestern, 08:55 AM
6 missionen
played by
V


Mitglied suchen
Exakte Schreibweise:
Enthält: